Nebel und Wintergäste

Als ich mich einem vertrauten Heidegebiet nähere..
_1200347.jpgherrscht dort dichter Nebel.
_1200355.jpgEine Misteldrossel beäugt mich…
DSC_0396.jpgund verschwindet, als ich meine gewohnte Runde mache:
_1200363.jpgIn einem anderen Gebiet, in dem ich nach rastende Singschwänen schaue, streicht eine männliche Kornweihe dicht über den Grund, um nach Kleinvögeln und Mäusen zu jagen:
DSC_0374.jpg
Die Singschwäne entdecke ich schließlich in einem Teichgebiet. Sie müssen gerade aus ihren Brutgebieten, in den baltischen Staaten, oder noch weiter nördlich, angekommen sein und gründeln nach Nahrung:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Auch Gänsesäger-Männchen sind wieder zu sehen.
DSC_0266.jpgSie stecken den Kopf ins  Wasser, schauen nach Fischen  und haben Erfolg:
DSC_8237.jpgEin Silberreiher findet am Teichrand keine Fische,
DSC_0021.jpgfliegt auf…
DSC_0768.jpgund ruht sich auf einem abgestorbenen Baum aus.
dsc_0337Der seltenere Zwergsäger, den ich weit draußen entdecke…
DSC_0313.jpghat mehr Glück beim Fischen (und ich habe Glück beim Fotografieren, denn er ist so weit enfernt, dass ich durch den Kamerasucher gar nicht sehen kann was er dort treibt):
DSC_0289.jpgDie Spießenten, hier ein Männchen im Prachtkleid, haben es einfacher mit der Ernährung.
DSC_0288.jpgSie durchsuchen das Wasser an der Oberfläche nach pflanzlicher Nahrung oder gründeln, genau wie die Singschwäne…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

und wenn sie nicht mehr genug Nahrung finden fliegen sie einfach weiter.
DSC_0979.jpg

Ein Gedanke zu „Nebel und Wintergäste

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s